Aktuelles - Vereinsleben & Spielbetrieb

Schluss aus Fertig gewinnt Murr spielt Tennis

Fliesen Fink aus Steinheim, gestartet unter dem Namen „ Schluß aus Fertig“ gewinnt zum ersten Mal das Murrer Tennis- Freizeitspielerturnier „Murr spielt Tennis“


Am ersten Sonntag in den großen Ferien ist nach der Verbands-Spielrunde traditionell noch einmal Tennisfesttag auf der Anlage des TC Murr. Beim Freizeitspielerturnier - Murr spielt Tennis - treffen sich jedes Jahr Vereins- und Firmenmannschaften aus Murr und der Umgebung zum sportlichen Kräftemessen im Tennis. Dass es hierbei nicht ganz so ernst zu geht, sieht man teilweise schon an den Teamnamen.

Weiterlesen...
 

Ergebnisse vom Wochenende

Damen – Hobbymannschaft 2:  TC Wurmberg  - TC Murr   1:3

Nachtrag: Mit dem zweiten Sieg konnten unsere Damen aus Wurmberg zurückkehren. Wegen der Hitze wurde  einvernehmlich  beschlossen, anstelle von 4 Einzel und 2 Doppel  4 Doppel zu spielen.  Dies ist in der Hobbyrunde erlaubt und entspricht den Regeln. Das Doppel Steffi Weller und Sonja Hekel konnte sich ohne große Mühe  mit 6:2 und 6:4 durchsetzen. Karin Pfohl und Inge Wagner verloren dagegen den ersten Satz mit 2:6. Im 2. Satz  erkämpften sie sich  einen Tiebreak; verloren diesen aber, so dass sie dieses  Match mit 6:7 an ihre Gegnerinnen abgeben mussten. In der 2. Runde waren beide Doppel Karin Pfohl und Heidi Hochmuth mit 6:0 und 6:3 sowie Steffi Weller und Sonja Hekel  mit 6:3 und 6:0 erfolgreich.


Damen – Hobbymannschaft 2:  TC Murr  - TC Asperg   3:3

Mit dem Selbstvertrauen vom Auswärtssieg in Wurmberg, ging es letzten Samstag für die Hobbydamen2 gegen den TC Asperg.  Heidi Hochmuth verlor zwar im Einzel knapp in 2 Sätzen, doch ihre Mitspielerinnen Steffi Weller, Karin Pfohl und Gabi Kannchen drehten die Partie mit Ihren jeweiligen Siegen zum 3:1 Zwischenstand. Obwohl zum Abschluss beide Doppel verloren gingen, reichte das bessere Satzverhältnis zum knappen 3:3 Sieg.

Herren 40:  TC Murr  - TC Aldingen  2 : 4

Ziel beim letzten Verbandsspiel war es, den bereits als Aufsteiger feststehenden Gast aus Aldingen in Murr noch etwas zu ärgern, und das ist wahrlich gelungen. Nach zwei Überraschungssiegen von Eberhard Bullinger und Manfred Vettermann an Position 3 und 4 bei gleichzeitigen klaren Niederlagen von Didi Kuschel und Aydin Yildiz stand es nach den Einzeln 2:2 ausgeglichen. Das hatte sich Aldingen anders vorgestellt, hatten sie doch bisher alle bisherigen Partien klar dominiert.
In den abschließenden Doppeln konnte Murr allerdings keine weitere Überraschung landen.
Somit gab es zum Abschluss der Saison eine 2:4 Niederlage, die letztendlich bei insgesamt 4 Siegen und 3 Niederlagen einen guten Mittelfeldplatz bedeutet. Trotz Verletzungssorgen und kleinem Spielerstamm hat man sich in der Bezirksstaffel gut verkauft. Dank von Kapitän Didi an die Mannschaft, die an allen 7 Spieltagen voll mitgezogen hat.
Motiviert schaut an  schon noch vorne und plant ein bereits ein Tenniscamp zu Beginn der nächsten Saison.


Herren 60:  TC Pflugfelden  -  TC Murr 5 : 1

Durch die 1:5 Niederlage in Pflugfelden rutschten unsere Herren 60 am letzten Spieltag leider doch noch auf einen Abstiegsrang. Lediglich ein weiterer Matchgewinn hätte gereicht, um den Abstieg zu vermeiden, und die Chancen waren da. Willi Schnurr hatte im 2.Satz bereits Matchball , musste aber letztendlich im Match-Tiebreak abgeben. Auch die Einzel von Franz Pilhartz und Rudi Schmidberger waren umkämpft, gingen aber auch an Pflugfelden.
Somit war der Einzelsieg an Position 1 von gut auftrumpfenden Franco Cito der einzige Sieg aus den Einzeln. Mit dem Druck, unbedingt noch einen weiteren Punkt aus den Doppeln zu holen, verkrampfte man zunehmend, und es wollte nichts mehr gelingen. Durch die unnötig hohe Niederlage zog Neckarweihingen, die man vor kurzem noch 5:1 geschlagen hatte, in der Tabelle wieder an den Murr vorbei und die Herren 60 müssen trotz 2 erzielten Siegen den Gang in die  Bezirksstaffel antreten.

Herren 70 : TC Hochberg/Neckarrems -  TC Murr  5 : 1

 

Auch unsere Herren 70 konnten am letzten Spieltag den notwendigen Sieg in Hochberg nicht einfahren. Somit steigt man zusammen mit Ingersheim und Markgröningen ab. Der klare 6:2 / 6:0 Einzelsieg von  Wolfgang Müller war am Ende zu wenig. Heinz Allmendinger und Robert Schaal verloren glatt in zwei Sätzen. Kurt Gruber hatte den Sieg auf dem Schläger, am Ende fehlten 2 Punkte im Match-Tiebreak, den er mit 8:10 verlor. Dadurch war die Vorentscheidung gefallen und die Luft in den Doppel raus. Kapitän Arno Hettig konnte an der Seite von Wolfgang zwar noch den 3. Satz erzwingen, zu einem weiteren Punkt hat es aber nicht mehr gereicht.
Kapitän Arno Hettig war trotzdem positiv gestimmt, nachdem alle Spiele harmonisch verlaufen sind und es der Truppe trotzdem Spaß gemacht. Immer wieder erstaunlich, dass in so hohem Alter noch aktiv Mannschaftssport betrieben wird. Die Herren 70 freuen sich schon auf die neue Saison, dann halt in der Leistungsstaffel.

 

Mitglieder krempeln die Ärmel hoch

Sommer-Instandsetzung am 23.7 und Helfer für „Murr Spielt Tennis“ gesucht

Um unsere Plätze und die Anlage fit für unser Turnier am Folgewochenende zu machen findet am Samstag, den 23.7. ab 10.00 Uhr eine Sommer-Instandsetzung statt. So wollen wir dem Unkraut zu Leibe rücken und auch die Linien wieder perfekt in den Sand betten. Bitte kommt zur tatkräftigen Hilfe, ein Imbiss zum Abschluss ist vorgesehen.

Zudem hängt eine Helferliste für „Murr Spielt Tennis“ im Clubhaus aus: Wir suchen für den 31.7. neben Kuchenspendern auch Griller, Verkäufer und Helfer bei Auf- und Abbau, um unser Turnier wieder zu einem Murrer Tennisfest werden zu lassen.

 

Ergebnisse vom Wochenende

Junioren 1 :  TC Benningen -  TC Murr  6 : 0

Da uns der Gegner schon bekannt war, waren die Erwartungen nicht besonders hoch. Benningen spielte wieder in der gleichen Besetzung wie im Hinspiel, aber bei uns fehlte die Nummer 1 Jonas Zimmermann. So rutschten unsere Spieler jeweils eins nach vorne und Tom Walouch spielte an vier. Die Benninger, von denen nächstes Jahr drei Herren spielen müssen, setzten unsere Jungs gleich so unter Druck, dass alle Einzel verloren gingen, wobei es immer wieder zu tollen Ballwechsel kam und sich unsere Junioren auch nicht verstecken mussten.
In den Doppeln versuchte das eingespielte Team Thomas Dettling/ Jan Jablonski und Moritz Graf mit seinem neuen Partner Eren Aydin einen Matchpunkt zu erreichen, aber auch hier spielten die Benninger Jungs einfach zu stark und kämpften trotz vorzeitigem Sieg und Meistertitel um jeden Punkt. 
Die Junioren 1 sind über die Jahre hinweg ein tolles Team geworden und haben sehr gute Entwicklungen genommen. Sie setzen sich für einander ein und meist verlaufen die Spiele inzwischen kameradschaftlich und souverän. Ich möchte euch für die vielen schönen Matches danken und einen guten weiteren Weg in Eurer Tenniskarriere wünschen.
Mannschaftsführerin: Gabi Zimmermann


Herren 40:  TA TSV Neuenstadt  - TC Murr  2 : 4

Einen tollen Tennistag erlebten die Herren 40 beim Auswärtsspiel im fränkisch geprägten Nordosten von Baden-Württemberg, in Neuenstadt am Kocher. Gastfreundschaft, faire Gegner, ein 4:2 Auswärtssieg und zu guter Letzt auch noch leckeres Essen machten den Tag perfekt.
Eberhard Bullinger legte den Turbo ein und siegte mit sicherem Spiel klar mit 6:1 / 6:1.
Aydin Yldiz erwischte ebenfalls einen guten Tag und ließ beim 6:3 / 6:2 seinem Gegner wenig Chancen. Didi Kuschel macht es gerne spannend und überließ nach einem überzeugenden 6:0 im ersten Satz seinem Gegner den zweiten Satz mit 6:4. So kam es wie in fast allen seinen Spielen zum entscheidenden Match-Tiebreak. Hier besann sich Didi wieder auf seine Stärken und siegte 10:5, was den wichtigen 3 Punkt aus den Einzeln bedeutete.
Zum Marathonmann avancierte unser Argentinier Diego Camporeale, der für sein Einzel bei sommerliche Hitze sage und schreibe 2 Stunden und 45 Minuten benötigte. Alle Mitspieler waren bereits fertig, da war Diego gerade im Tiebreak des ersten Satzes, welcher knapp mit 8:6 für den Gegner ausging. Es kam fast eine Art Daviscup Atmosphäre auf, nachdem nun alle Mitspieler als Zuschauer agierten und beide Spieler anfeuern konnten. Das Spiel hatte eigentlich zwei Sieger verdient, aber letztendlich musste Diego mit 6:7 / 6:7 seinem Gegner aus Österreich gratulieren. Ohne große Pause ging es gleich weiter in die Doppel.  Diego ließ sich die müden Beine an der Seite von Didi nicht anmerken und die beiden holten mit dem 6:4 / 6:1 Sieg den 4.Punkt für Murr. Die knappe Dreisatz Niederlage von Aydin und Eberhard war nur noch Ergebniskorrektur für Neuenstadt.
Bei jetzt vier Siegen und zwei Niederlagen belegt man vor dem letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer Aldingen (Beginn: Sonntag, 9:00 Uhr), einen guten 3. Tabellenplatz, und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.


Herren 60:  TC Murr -  TC Ottmarsheim 1 : 5

Nach der 1:5 Heimniederlage rutschen die Herren trotz der bislang erzielten 2 Siege wieder auf einen der zwei Abstiegsränge. Im Spitzeneinzel konnte Eugenio Dominech nur im ersten Satz dagegen halten. Nach dem verlorenem Tiebreak im ersten Satz war sein Widerstand gebrochen und der zweite Satz ging schnell mit 6:1 nach Ottmarsheim. Ebenfalls in zwei Sätzen unterlagen Willi Schnurr und Rudi Schmidberger.  Allein Franz Pilhartz konnte sein Einzel knapp mit 6:4 / 3:6 / 10:5 gewinnen. Mit einem Sieg am kommenden Samstag beim TV Pflugfelden kann sich die Mannschaft aber noch aus eigener Kraft retten. Bis dahin heißt es gut trainieren, regenerieren und nochmal alle Kräfte bündeln für das entscheidende letzte Spiel.  Showdown  14:00 Uhr.


Herren 70 : TC Murr -  TC Ingersheim  4 : 2

Einen wichtigen Sieg konnten die Herren 70 gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ingersheim erlangen.
Heinz Allmendinger, konnte gegen die Nummer 1 aus Ingersheim mit seinen geraden Grundlinienschlägen aus alter Tennisschule immer wieder punkten und mit 6:3 / 6:3 gewinnen. Kurt Gruber kam hingegen nicht so ins Laufen und musste mit 2:6 /5:7 abgeben. Robert Schaal und Wolfgang Müller konnten aber  mit überzeugender Leistung und klaren Zweisatzsiegen die Murrer vor den Doppeln mit 3:1 in Führung bringen. Von den beiden Doppeln konnte jede Mannschaft eines für sich verbuchen. Während Heinz und Robert unterlagen konnte Wolfgang an der Seite von Karl Heinz Hochmuth den wichtigen Siegpunkt einfahren. Trotz des 4:2 Heimsiegs sind die Herren 70 allerdings noch nicht gerettet und müssen am letzten Spieltag nochmal nachlegen und gegen den Tabellenzweiten aus Hochberg gewinnen. Mit dem Selbstvertrauen aus dem Sieg sollte aber auch dieses Kunststück gelingen. Wir drücken die Daumen!


 

Fahrradtour 2016

Die Fahrradtour findet nur bei gutem Wetter statt (nicht bei vorhergesagtem Gewitter oder längeren Regenphasen).

Art der Wege: asphaltierte, teilweise gesplittete Radwege, Nebenstraßen und einige Ortsdurchfahrten.

Streckenprofil: leicht hügelig. Für E-Bikefahrer kein Problem.

Anforderung: gewisse Grundkondition für die Anstiege und Ausdauer und Sitzfleisch für 4-5  Stunden. Eltern beurteilen selbst, ob ihre Kinder eine solche Tour bewältigen.

Verpflegung: evtl. kleine Zwischenmahlzeit und wenigstens 1 Liter Getränk sind sinnvoll. Mittagspause ist in Flein vorgesehen.

Kleidung: weis jeder selbst; evtl. Wind- und Regenschutz sinnvoll

Die Strecke ist geeignet für Renn- und Trekkingräder sowie E-Bikes.
Jeder Teilnehmer ist für die Fahrtüchtigkeit seines Fahrrades selbst verantwortlich (insbesondere funktionierende Bremsen und Schaltung, Ersatzschlauch, bei E-Bikes geladene Batterie). Evtl. Pflaster für kleinere Verletzungen.

Anmeldungen: bis 1. Aug. telefonisch (07144-207421 Karl-Heinz Hochmuth) oder auf ausgehängter Liste im Vereinsheim.

 


Seite 9 von 27

Tennistreff

Bilder-Gallery

Unsere Sponsoren

Banner
Banner
Banner

Newsletter


Abonnieren
Abmelden