Vereinsleben


Ergebnisse vom Wochenende

 

Junioren unterliegen Hoheneck mit 2:4

Achtbar aus der Affäre zogen sich unsere Junioren gegen die Gäste der SPG Hoheneck/MTV Ludwigsburg. Mit Ihrer Nummer 1 Gabor Nemeth mit LK 8 war ein übermächtiger Spieler bei den Gästen am Start, der im Einzel und Doppel dominierte. Christian Szegedi sorgte mit seinem 7:5/ 6:1 Erfolg für den einzigen Punkt aus den Einzeln. Im Doppel konnte Daniel Höhn an der Seite von Christian noch für einen weiteren Punkt sorgen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen befinden sich unsere Junioren nun im Mittelfeld der Tabelle. Nächsten Samstag geht’s zum Tabellennachbar Hemmingen.

Herren 1 gewinnen Hitzeschlacht gegen den TC Ludwigsburg mit 7:2

Bei Temperaturen, bei denen sich ansonsten nur Grillhähnchen wohl fühlen, gewann die Herrenmannschaft des TC Murr am vergangenen Wochenende ihr Verbandsrundenspiel gegen den TC Ludwigsburg souverän. Pünktlich um 14Uhr ging es bei knisternden 36°C auf allen 6 Plätzen der sonnig gelegenen heimischen Tennisanlage los. Eilig hatten es dabei Thomas Utz (6:0 6:0) und Stephen Heusel (6:1 6:1), die sich nach klaren Erfolgen schnell wieder einen schattigen Platz auf der Terrasse suchen konnten. Etwas spannender machte es Savo Kaiser, der nach einem 6:0 im ersten Satz seinem erstarkenden Gegner mehr Paroli bieten musste und den zweiten Satz nach langem Kampf und tollen Ballwechseln mit 6:4 schlussendlich für sich entscheiden konnte. Etwas Anlauf brauchte zwar auch Jonas Zimmermann, der den ersten Satz noch knapp mit 4:6 abgeben musste, sich jedoch von Ballwechsel zu Ballwechsel steigerte und so nach einem klaren 6:1 im zweiten Satz den Match-Tie-Break mit 10:4 für sich entschied. Lediglich der an eins gesetzte Adrian Thomys (3:6 2:6) und Tim Bruckhaus (3:6 2:6) mussten ihren starken Gegnern zum Sieg gratulieren. 
So stand es also vor den Doppeln 4:2 für Murr und mindestens ein Sieg in der bei den Murrer Herren eigentlich nicht sonderlich beliebten Disziplin musste her. Relativ schnell war dieser dann auch erreicht. Jonas Zimmermann und Thomas Utz zogen die kühle Getränkeauswahl der Vereinsgaststätte dem Glutofen auf dem Platz vor und konnten nach einem 6:0 6:0 Erfolg schnell die Schläger wieder in die Tasche stecken. Auch Savo Kaiser und Stephen Heusel (6:2 6:4) sowie Adrian Thomys und Tim Bruckhaus (7:6 6:4) konnten in zwei Sätzen ihre Gegner bezwingen. Die Murrer Herren feierten damit im dritten Spiel der Saison den zweiten Erfolg. Am Sonntag trifft man nun auf den TC Münchingen und mit einem Sieg könnte man auch weiterhin Kontakt zum Aufstiegsplatz halten. Spielbeginn in Münchingen ist um 14:00Uhr.

H40: Verloren und doch gewonnen?

Spannend zu ging es bei den H40 im Heimspiel gegen die TF Lienzingen. Nach den gespielten Einzeln und Doppeln stand es 3:3 unentschieden, aber mit dem besseren Satzverhältnis für die Gäste. Die Freude bei den Gästen wehrte aber nicht lange, hatte man doch bei der Aufstellung einen Fehler gemacht und zwei Ersatzspieler eingesetzt, obwohl laut Statuten doch nur einer erlaubt ist. Hierdurch wird Lienzingen wohl noch ein Punkt abgezogen, so dass Murr wohl da Spiel mit 4:2 gewertet bekommt. Zum Einsatz kamen, Roland, Clasen, Eugenio Dominech, Aydin Yildiz sowie Diego Camporeale. Mit diesem Ergebnis bleiben die Herren 40 im Aufstiegsrennen. Aus den zwei ausstehenden Partien muss aber unbedingt noch ein hoher Sieg her.

H50 zurück im Aufstiegsrennen.

Mit einem 5:1 Sieg kehrten unsere Herren 50 aus Untergriesheim zurück. Manfred Vettermann, Rolf Hemmrich und Eberhard Bullinger holten die ersten drei Punkte mit überzeugenden 2-Satz Siegen. Dank dem Satzgewinn von Rudi Schmidberger bei seiner Drei-Satz Niederlage im Einzel war Murr in den abschließenden Doppeln nicht mehr einzuholen. Bei tropischen Temperaturen ging es in die abschließenden Doppel, die beide ebenfalls noch gewonnen werden konnten. Allerdings bedurfte es einiger Nervenstärke, denn Eberhard und Rudi mussten bereits zwei Matchbälle abwehren, ehe sie mit 11:9 im Match Tiebreak den 5. Punkt einfahren konnten. Dank der gleichzeitigen Niederlage des Tabellenführers Kirchheim, befinden sich die Herren 50 mit 3 Siegen und einer Niederlage nun überraschend auf Tabellenplatz 1 wieder. Es bleibt abzuwarten, ob bei noch zwei ausstehenden Begegnungen die Tabellenführung verteidigt werden kann.

Herren 65 unterliegen der TA TSV Neuenstadt.

Die Gäste aus Neuenstadt waren nach den Einzeln bereits 3:1 in Führung was auf ein deutliches Endergebnis hindeutete. Lediglich Franz Pilhartz konnte seinen Gegner im Einzel mit 6:1 / 6:3 in Schach halten. Willi Schnurr, Charly Brandhuber und Willi Holzwarth kämpften gegen Gegner und Sonne vergebens. So einfach wollten sich die Murrer dann aber doch noch nicht geschlagen geben. In den Doppeln trumpften dann Willi Schnurr an der Seite von Giuseppe Pererano 6:4/ 6:2 sowie Franz Pilhartz und Hans Gerstenecker 6:3/3:6/ 10:8 nochmal auf und verkürzten auf 3:3. Lediglich ein Satz gab am Ende den Ausschlag zu Gunsten von Neuenstadt. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen befindet man sich nun im Tabellenmittelfeld wieder. Nächsten Donnerstag geht’s zum ungeschlagenen Tabellenführer Bad Friedrichshall, wo man auf eine Überraschung hofft.

 

 

 

 

Programm für Neumitglieder

Tennisnachmittag mit Erdbeerbowle

 

Im neuen Kickstarter-Programm hatten sich 15 meiste neue Mitglieder im TCM in Kleingruppen die Grundlagen im Tennis angeeignet oder aufgefrischt. In 4 Kleingruppen wurde so je 4x bis zu den Pfingstferien fleißig trainiert. 

Beim „Nachmittag auf dem Tennisplatz“ konnten nun als Folgeaktion am vergangenen Sonntag spielerisch Kontakte geknüpft werden: Erfrischt von kühler Erdbeerbowle trugen die Teilnehmer in wechselnd zugelosten Paarungen bei sommerlichen Temperaturen mit gesundem Ehrgeiz und viel Spaß Doppelmatches aus. 

Ein „Rundlauf“ auf dem Kleinfeld sorgte anschließend für rote Köpfe, die Pause auf der TCM-Terrasse bei Kaffee und Kuchen kam dann gerade richtig. Wer noch Zeit und Kraft hatte nutzte dies später für freies Spiel oder probierte die TCM-Ballmaschine nach einer kurzen Einweisung aus. Die Ballmaschine, die ideal für ein Selbst- oder auch Gruppentraining ist, kann von allen TCM-Mitgliedern kostenfrei genutzt werden. 

Das TCM-Programm kommt an: Nach den Ferien wird das Kleingruppentraining in ähnlicher Form weitergeführt. Daneben können die am Wochenende ausgetauschten Kontakte zur Verabredung mit neuen Spielpartnern genutzt werden.

 

Roland Clasen verteidigt Boule-Titel vom Vorjahr!

Im Doppel-KO Modus wurde der diesjährige Boule Champion gesucht.
Titelverteidiger Roland Clasen musste gleich im ersten Spiel eine Niederlage gegen Gisela Oberl einstecken, um danach auf der Verliererseite ein Match nach dem anderen zu gewinnen. Im Spiel um den Einzug ins Finale traf er erneut auf Gisela. In einem spannenden Match setzte sich diesmal Roland mit Glück und Können durch und zog damit ins Finale gegen Inge Brandenburger ein, die bis zu diesem Zeitpunkt alle Ihre Spiele gewinnen konnten. Im Endspiel sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus. So gut Inge auch ihre Kugeln am Schweinchen annäherte, Roland gelang immer noch ein besseren Wurf. So ging er schnell mit 7:0 in Führung. Doch ganz so schnell wollte sich Inge nicht geschlagen geben. Mit einem Zwischenspurt gelang Ihr der 7:6 Anschluss ehe Roland der finale Punkt zum 9:6 Endstand gelang.
Als Siegerpokal gab es natürlich passend zum Boule-Sport  französischen Wein aus Bordeaux.
Die Boule-Bahn kann ebenfalls von allen Gästen unentgeltlich genutzt werden. Momentan ist die Bahn lediglich Mittwoch Abends fest  gebucht.

   


Seite 1 von 58

Tennistreff