Herzlich willkommen auf der Website des TC Murr e.V.

Unsere Fakten

  • über 200 Mitglieder
  • 8 aktive Mannschaften
  • ext. Bewirtung
  • 6 Sandplätze
  • Tenniswand
  • Beach-Volleyball Feld
  • Kinder-Spielplatz

Aktuelles

Murr spielt Tennis 2018

Tennis macht Spaß! Siegerteam wählt passenden Namen für Freizeitspielerturnier des TC Murr

Der Team Name des Siegerteams „Tennis macht Spaß“ steht als Synonym für das gelungene Freizeitspielerturnier „Murr spielt Tennis“ vom TC Murr.
Das Motto Ihres damaligen Jugendtrainers hatte sich Thomas Utz für den Namen seines Teams ausgesucht. Mit Patrick Huchler und Benni Bogert konnten er zwei ehemalige Jugendspieler für sein Team gewinnen, die längere Zeit mit dem Tennis ausgesetzt, aber wie sich gezeigt hatte, nichts verlernt hatten. Noch unterstützt von Mannschaftsspieler Stephen Heusel war das Team nicht zu bezwingen.  Bereits in der Vorrunde, die auf Zeit gespielt wurde, verwiesen sie die Mannschaft „Bandage Barolo“ und die „Golden Longs“ in Ihre Schranken. Auch in der zweiten Gruppe ging es heiß her. Auf und neben dem Platz herrschten Backofentemperaturen, was aber die Mannschaften nicht davon abhielt, um jedem Ball zu kämpfen. Titelverteidiger „Schluss aus Fertig „ von Fliesen Fink musste bereits in der Vorrunde Federn lassen. Gegen die Asperger Eisschlotzer „ Gelati Lorenzo“ und das Youngster Team „Bratpfannenspieler“, gab es eine Niederlage, so dass es diesmal nur noch für die Trostrunde reichte.
Das aus Einzelspielern zusammengestellte Team Schwung & Genuss kam zu spät auf Touren. In der Trostrunde gelang zum Abschluss aber noch ein Sieg, so dass man zufrieden zum Genuss überschwenken konnte.
In den Halbfinals, welche über Kreuz gespielt wurden, konnte sich fürs Finale ebenfalls Bandage Barolo qualifizieren. An jedem Knie eine Bandage hinderte das Team nicht, den knappen Sieg über Gelati Lorenzo einzufahren. Im Finale traf man dann wieder auf das Team „Tennis macht Spaß“ und wie schon in der Vorrunde setzte sich das spielstarke Team von Thomas Utz erneut klar durch. Im Spiel um Platz 3 behielten die Asperger Eisschlotzer mit 6:3/6:3 die Oberhand über die Youngster der Bratpfannenspieler, die aber ihr Spielgerät wesentlich besser beherrschten, wie es der Name vielleicht vermuten ließ.
Bei der Siegerehrung durften dann jeder Teilnehmer einen kleinen Preis mitnehmen. Zufrieden mit dem Turnierverlauf, überreichte Organisator Didi Kuschel den große Wanderpokal dieses Jahr an das Team „Tennis macht Spaß“. Ein Name und ein Motto, in dem sich letztendlich alle Hobby-,  Clubspieler und Zuschauer wieder finden. Mit Musik, Pizza und dem ein oder anderen kühlen Getränk ließ man den Tag gemütlich ausklingen.

 

Nachholspiel Herren1

Herren des TC Murr verpassen die Sensation! 
Eine tolle Saison hat die Herrenmannschaft des TC Murr um Kapitän Adrian Thomys nach dem letztjährigen Aufstieg in die Kreisklasse 1 hingelegt und ja, mit dieser toll aufspielenden Truppe wäre bei optimalen Bedingungen der Durchmarsch zurück in die Bezirksklasse sicher möglich gewesen.
Mit 27:18 gewonnenen Matches, 61:41 gewonnenen Sätzen und 457:304 gewonnen Spielen liegt man nach 5 Spieltagen nun mit lediglich geringen Abständen hinter dem Aufsteiger TK Bietigheim und dem Zweitplatzierten TC Heimerdingen auf Platz 3 der Tabelle. So mussten sich unsere Mannen auch nur den beiden besser platzierten Mannschaften jeweils nur ganz knapp geschlagen geben. Exemplarisch dafür das wegen Starkregen auf Mittwoch verlegte Spiel gegen die Herrenmannschaft des TK Bietigheim. Lediglich Adrian Thomys konnte sein Einzel am regulären Spieltag mit 6:0; 6:3 gewinnen, die anderen 5 Partien mussten neu angesetzt werden. Bietigheim nutzte die Chance und verstärkte die Mannschaft mit zwei Ersatzspielern aus höheren Spielklassen. So mussten sich Roland Clasen (0:6; 3:6) an eins spielend und Stephen Heusel  (4:6; 5:7) trotz tollen Ballwechseln in zwei Sätzen geschlagen geben. Savo Kaiser (6:2; 3:6; 2:10) und Thomas Utz (4:6; 7:6; 8:10) machten es spannend und mussten sich jeweils erst im Match-Tie-Break ihren „neuen“ Gegner geschlagen geben. Lediglich Fabian Krauß (6:2; 6:0) machte kurzen Prozess und konnte sich bei deutlich über 30°C rasch wieder einen schattigen Platz auf der Murrer Tennisanlage suchen. So stand es 2:4 nach den Einzeln und die Entscheidung musste im Doppel fallen. Bei immer schlechter werdenden Lichtverhältnissen konnten Roland Clasen und Diego Camporeale (6:3; 6:7; 10:8) sowie Fabian Krauß und Thomas Utz (3:6; 6:2; 10:5) Ihre Matches gewinnen, während sich die an eins spielenden Stephan Heusel und Savo Kaiser (3:6; 1:6) ihren stark spielenden Gegner doch recht klar geschlagen geben mussten.
So findet eine tolle Sommersaison 2018 der Murrer Herrenmannschaft ein Ende und es bleibt zu hoffen, dass diese Truppe zusammenbleibt und im nächsten Jahr das Ziel Aufstieg wieder in den Blick nimmt.
Am Tennissport Interessierte, die auch Lust Freizeit- oder gar Wettkampfsport mit der gelben Kugel zu betreiben, sind immer gerne eingeladen sich an den Vorstand des Vereins zu wenden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 


Seite 4 von 33

Tennistreff

Bilder-Gallery

Unsere Sponsoren

Banner
Banner
Banner

Newsletter


Abonnieren
Abmelden